Archiv

Verbandsmanagement-Forschung präsentiert ihre Ergebnisse

10. Internationales NPO-Forschungscolloquium in Fribourg

Nur alle zwei Jahre treffen sich Forscherinnen und Forscher aus den deutschsprachigen Ländern, die über Nonprofit-Organisationen (NPO) arbeiten, zu einem Colloquium. Dabei geht es um Verbände, Stiftungen und Genossenschaften sowie andere NPOs.

Das 10. Internationale NPO-Forschungscolloquium bringt am 29. und 30. März 2012 in Freiburg im Üchtland/Fribourg in der Schweiz (direkt am «Röstigraben») wieder die Erträge von zwei Jahren Arbeit zusammen. Vorwiegend Managementforschungs-Ergebnisse werden vorgestellt.

Die Tagung kreist diesmal um das Thema Performance Management in Nonprofit-Organisationen. Theoretische Grundlagen, empirische Forschungsergebnisse und praktische Handlungsperspektiven werden angesprochen.

Performance Management ist der neue, zusammenfassende Begriff für die Bemühungen, die Leistung von nicht-erwerbswirtschaftlichen Betrieben noch besser zu steuern und das auch mit Zahlen (messen). Bei Organisationen, die Kollektivleistungen erbringen oder bei denen beispielsweise zwischenmenschliche Leistungen im Vordergrund stehen, ist das eine besondere Herausforderung. Dennoch fragen immer mehr Mitglieder, Spender und Zuschussgeber nach der Wirtschaftlichkeit und realen Wirkung der Arbeit von Verbänden, Stiftungen, Genossenschaften und anderen NPO.

Das Colloquium bietet Anregungen, Diskussionen und Austausch für Theoretiker und Praktiker. Nicht zuletzt ist das schöne Städtchen Fribourg im zweisprachigen Gebiet eine Reise wert.

Programm und Anmeldung zum 10. Internationalen NPO-Forschungscolloquium:
http://www.vmi.ch/?idnav=459

Das 11. Internationale NPO-Forschungscolloquium wird turnusgemäß im Jahr 2014 in Linz, Österreich, stattfinden, das 12. dann 2016 voraussichtlich in Göttingen.

 


18.02.12 00:10 Alter: 6 Jahr/e